Jubiläumsuhren

In dieser Rubrik werden Junghans-Uhren gezeigt, auf denen diverse Gravuren und Widmungen zu finden sind. Seien es Firmenjubiläen, Widmungen zu verschiedensten Anlässen oder Verleihungsvermerkungen, etc.

Uhren mit Widmung auf dem Rückdeckel

Firma M.A.N. allgemein

Diese Uhren wurden für 100.000 km unfallfreies Fahren überreicht oder für den Kauf eines M.A.N. LKWs.

Junghans 620.00

Junghans-620.00-MAN-002.png

Junghans 620.00 M.A.N.; Front

Junghans-620.00-MAN-001.png

Junghans 620.00 M.A.N.; Werk

Junghans-620.00-MAN-003.png

Junghans 620.00 M.A.N.; Rückseite

  • Rückdeckel: M.A.N.
  • Firma: M.A.N. - Maschinenfabrik Augsburg-Nürnberg
  • Produktionscode auf dem Werk: K70 - Oktober 1970

Junghans 620.50

Junghans-620.50-MAN-001.png

Junghans 620.50 M.A.N.; Front

Junghans-620.50-MAN-003.png

Junghans 620.50 M.A.N.; Werk

Junghans-620.50-MAN-002.png

Junghans 620.50 M.A.N.; Rückseite

  • Rückdeckel: M.A.N.
  • Firma: M.A.N. - Maschinenfabrik Augsburg-Nürnberg
  • Produktionscode auf dem Werk: K71 - Oktober 1971

Junghans 620.50

Junghans-620.50-Kissen-MAN-001.png

Junghans 620.50; Front

Junghans-620.50-Kissen-MAN-003.png

Junghans 620.50; Werk

Junghans-620.50-Kissen-MAN-002.png

Junghans 620.50; Rückseite

  • Rückdeckel: M.A.N.
  • Firma: M.A.N. - Maschinenfabrik Augsburg-Nürnberg
  • Produktionscode auf dem Werk: D73 - April1973
  • Werk: Junghans 620.50

Junghans 620.50

Junghans-620.50-vergoldet-MAN-001.png

Junghans 620.50; Front

Junghans-620.50-vergoldet-MAN-003.png

Junghans 620.50; Werk

Junghans-620.50-vergoldet-MAN-002.png

Junghans 620.50; Rückseite

  • Rückdeckel: M.A.N.
  • Firma: M.A.N. - Maschinenfabrik Augsburg-Nürnberg
  • Produktionscode auf dem Werk: K72 - Oktober 1972
  • Werk: Junghans 620.50

Junghans J93S10; Junghans 693.00

Junghans-93S10-MAN-002.png

Junghans J93S10; Junghans 693.00; Front

Junghans-93S10-MAN-001.png

Junghans J93S10; Junghans 693.00; Werk

Junghans-93S10-MAN-003.png

Junghans J93S10; Junghans 693.00; Rückseite

  • Rückdeckel: M.A.N.
  • Firma: M.A.N. - Maschinenfabrik Augsburg-Nürnberg
  • Produktionscode auf dem Werk: E2 - Mai 1962
  • Werk: Junghans J93S10; Junghans 693.00

Junghans 623.01

Diehl

Junghans-623.01-MAN-001.png

Junghans 623.01; Diehl; Front

Junghans-623.01-MAN-003.png

Junghans 623.01; Diehl; Werk

Junghans-623.01-MAN-002.png

Junghans 623.01; Diehl; Rückseite

  • Rückdeckel: M.A.N.
  • Firma: M.A.N. - Maschinenfabrik Augsburg-Nürnberg
  • Produktionscode auf dem Werk: A76 - Januar 1976

Firma M.A.N. speziell

Diese Uhren wurden Mitarbeitern beispielsweise zum 25-jährigen Firmenjubiläum überreicht.

Junghans 633.61

Junghans-633.61-002.png

Junghans 633.61; Front

Junghans-633.61-003.png

Junghans 633.61; Werk

Junghans-633.61-001.png

Junghans 633.61; Rückseite

  • Rückdeckel: M.A.N.; Name; 1956 – 1981
  • Firma: M.A.N. - Maschinenfabrik Augsburg-Nürnberg
  • Werk: Junghans 633.61
  • Produktionscode auf dem Werk: G0 - Juli 1980

Junghans 633.61

Junghans-633.61-Brandes-MAN-001.png

Junghans 633.61; Front

Junghans-633.61-Brandes-MAN-003.png

Junghans 633.61; Werk

Junghans-633.61-Brandes-MAN-002.png

Junghans 633.61; Rückseite

  • Rückdeckel: M.A.N.; Name; 1957 – 1982
  • Firma: M.A.N. - Maschinenfabrik Augsburg-Nürnberg
  • Werk: Junghans 633.61
  • Produktionscode auf dem Werk: F1 - Juni 1981

Bergbau-Unternehmen

Auch von verschiedensten Bergbau-Unternehmen wurden Uhren verliehen, teilweise zu Firmenjubiläen oder auch zu anderen Anlässen.

Hibernia A.-G.

Junghans J80; Junghans 680.70 mit Fuchsohrenanstößen

Junghans-J80-Hibernia-A.G.-003.png

Junghans J80; Junghans 680.70; Front

Junghans-J80-Hibernia-A.G.-001.png

Junghans J80; Junghans 680.70; Werk

Junghans-J80-Hibernia-A.G.-002.png

Junghans J80; Junghans 680.70; Rückseite

  • Rückdeckel: 1921 - 1946   Hibernia A.-G.
  • Firma: Hibernia A.-G.
  • Produktionscode auf dem Werk:
  • Werk: Junghans J80; Junghans 680.70

Gelsenkirchener Bergbau AG - G.B.A.G.

Junghans J80; Junghans 680.70 mit Fuchsohrenanstößen

Junghans-J80-G.B.A.G.-001.png

Junghans J80; Junghans 680.70; Front

Junghans-J80-G.B.A.G.-003.png

Junghans J80; Junghans 680.70; Werk

Junghans-J80-G.B.A.G.-002.png

Junghans J80; Junghans 680.70; Rückseite

  • Rückdeckel: G.B.A.G.
  • Firma: Gelsenkirchener Bergbau AG
  • Produktionscode auf dem Werk:
  • Werk: Junghans J80; Junghans 680.70

Allgemeine Gravuren und Widmungen

Die Rückdeckel von Junghans-Uhren wurden für unterschiedlichste Anlässe oder Widmungen genutzt.

Widmung zu Ostern 1936

Junghans J91

Junghans-J91-Ostern-1936-002.png

Junghans J91; Front

Junghans-J91-Ostern-1936-001.png

Junghans J91; Werk

Junghans-J91-Ostern-1936-003.png

Junghans J91; Rückseite

  • Persönliche Gravur auf dem Rückdeckel: EK Ostern 1936
  • Werk: Junghans J91

Junghans J49 G

Junghans-J49G-002.png

Junghans J49G; Front

Junghans-J49G-001.png

Junghans J49G; Werk

Junghans-J49G-003.png

Junghans J49G; innerer Staubschutzdeckel

Dieser Savonette Taschenuhr mit 15 Steinen fehlt der Vorderdeckel und der hintere, äußere Gehäusedeckel. Vermutlich waren diese aus Gold und fielen höchstwahrscheinlich einem Goldschmelzer zum Opfer. Auch auf dem inneren Staubschutzdeckel sind Spuren zu finden, die darauf schließen lassen, dass hier getestet wurde, ob es sich nur um eine Vergoldung handelte oder ob dieser massiv ist. Der Staubschutzdeckel der Uhr trägt eine Gravur, die an die schreckliche und finstere Zeit des Zweiten Weltkrieges erinnert, in der München ab 1935 "Hauptstadt der Bewegung" genannt wurde. Allach wurde am 1. Dezember 1938 in die Stadt München eingemeindet, die Gravur wurde zu diesem Anlaß gefertigt.